Dein Shopping Guide:
Beautynet.de
Douglas.de
Hagel.de
Beate Uhse.de CCBparis.de

Was tun gegen Dermatitis?

Als Dermatitis wird im Allgemeinen eine entz├╝ndliche Hautkrankheit bezeichnet, die in der obersten Hautschicht, die auch Dermis oder Lederhaut hei├čt, auftritt. Im Zusammenhang mit der Dermatitis wird oftmals auch der Begriff Ekzem verwendet, der prinzipiell dasselbe bedeutet.

Solch eine Dermatitis oder ein Ekzem kann verschiedene Erscheinungsformen haben bzw. verschieden aussehen, mal sind es Flecken auf der Dermis oder aber auch sogenannte Papeln, meist kleine W├Âlbungen, die dadurch entstehen, dass eine Entz├╝ndung die Haut verdickt. Aber auch Bl├Ąschen, Hohlr├Ąume in der Haut, die mit Gewebefl├╝ssigkeit gef├╝llt sind, Pusteln oder Zysten k├Ânnen durchaus zum Krankheitsbild der Dermatitis geh├Âren. Au├čerdem kann es im Rahmen der Krankheit auch vorkommen, dass die oberste Schicht der Haut sehr stark austrocknet, sodass sich Hautschuppen abtrennen oder sogar spalt├Ąhnliche Einrisse in der Dermis, die sogenannten Fissuren, entstehen. Im schlimmsten Fall kann es sogar zur Bildung von Geschw├╝ren kommen.

Es gibt vielf├Ąltige Ursachen, die zum Entstehen der Dermatitis f├╝hren, und auch das Bild und der Verlauf der Krankheit sind dementsprechend verschieden. Stoffe, die der K├Ârper nicht vertr├Ągt, und die eine├é┬á Abwehrreaktion des k├Ârpereigenen Immunsystems ausl├Âsen, k├Ânnen Schuld an der Krankheit sein, wie zum Beispiel auch

  • Obst- und Gem├╝sesorten
  • Pollen von Gr├Ąsern und Blumen
  • Medikamente
  • Duftstoffe im Parfum
  • Metalle wie Nickel und Aluminium
  • Konservierunsstoffe
  • Farbstoffe


Aber auch R├Ântgenstrahlung, vor allem regelm├Ą├čige, zu viel UV-Strahlung durch Solarium oder ausgedehnte Sonnenb├Ąder und psychosomatischer Stress k├Ânnen zur Bildung der Dermatitis f├╝hren.

Nachdem der Fach- bzw Hautarzt die Diagnose Dermatitis gestellt hat, ordnet er meist eine Behandlung durch diverse Anwendungen wie dem Auftragen von Salben und Cremes, die sehr fettig sind und Cortison enthalten an. Cortison ist ein Hormon, dass auch normal im K├Ârper vorkommt. Mit Cortison sollte man allerdings sehr vorsichtig sein und streng die Anweisungen des Arztes befolgen, da es s├╝chtig machen kann.

Auch Verb├Ąnde und Umschl├Ąge, die spezielle Wirkstoffe enthalten, k├Ânnen die Hautpartien, die von der Dermatitis befallen sind, beruhigen und Beschwerden wie Juckreiz lindern. Auch Kr├Ąuter- und ├ľlmischungen, die man in Voll- und Teilb├Ąder gibt, wirken sanft hautberuhigend. In ganz schweren F├Ąllen kann jedoch auch die Einnahme von Antibiotika erforderlich sein, um eine vollst├Ąndige Heilung zu erzielen.

Neue Trends und Online Shopping Tipps::


Themen:


Was denkst Du zu "Was tun gegen Dermatitis?"?

Jetzt mit Freundinnen diskutieren und Deine Meinung sagen:

Comments are closed.

© 2011 sexiest-woman-alive.de "Was tun gegen Dermatitis?"

Ähnliche Themen:
Wenn Dir der Artikel " Was tun gegen Dermatitis? " gefallen hat, findest Du hier weitere Artikel, die für Dich interessant sein könnten: