Dein Shopping Guide:
Beautynet.de
Douglas.de
Hagel.de
Beate Uhse.de CCBparis.de

Wogegen hilft die Elektrokosmetik?

Die Elektrokosmetik arbeitet, wie der Name schon sagt, mit elektrischem Strom. Dieser Strom hat eine gro├če Auswirkung auf den menschlichen K├Ârper. Mit Strom kann man Falten mindern oder ihre Entstehung zu verz├Âgern. Das Bindegewebe wird durch elektrischen Strom gefestigt, was Cellulite bek├Ąmpft und auch der Abbau von Fett wird in den behandelten Zonen gef├Ârdert

Man verwendet Strom nicht nur in der Kosmetik, sondern auch in der Medizin. Er wird dort zur Linderung von Schmerzen und der Behandlung von Hautkrankheiten wie zum Beispiel von Schuppenflechte eingesetzt. Zellen k├Ânnen dank der Stromeinwirkung N├Ąhrstoffe besser aufnehmen und verarbeiten, der Stoffwechsel wird somit angeregt und alle diese Faktoren st├Ąrken letztendlich das Immunsystem.

Der Mensch ist durch den Bau und die Struktur seiner Muskeln ein ausgezeichneter Stromleiter. Die menschlichen Zellen und Fl├╝ssigkeiten enthalten Ionen, die st├Ąndig erneuert werden. Wenn man elektrischen Strom an den K├Ârper anlegt, fangen die Ionen an, durch den K├Ârper zu wandern. Der gesamte K├Ârper und Organismus wird somit bis in die Tiefe angesprochen und erreicht, was sonst nicht m├Âglich w├Ąre.

Bei der Elektrokosmetik stimuliert man ganz gezielt spezielle Muskeln und Muskelpartien, dadurch werden diese dann gestrafft, der Fluss der Lymphe wird in Schwung gebracht und die Durchblutung dieser Stellen wird angeregt. W├Ąhrend die Muskeln dann quasi passiv arbeiten, wird nebenbei auch noch Fett verbrannt. Man hat w├Ąhrend einer Anwendung keine Schmerzen, und auch Nebenwirkungen sind nicht zu bef├╝rchten.

Bei einer elektrokosmetischen Anwendung kann man drei verschiedene Stromarten verwenden, die unterschiedliche Wirkungen haben. Die erste Sorte ist der Gleichstrom, der eine tiefenreinigende Wirkung hat. W├Ąhrend der Behandlung versp├╝rt man meist ein leichtes Kribbeln und hat einen metallischen Geschmack im Mund, da sich der S├Ąuregrad des Speichels ver├Ąndert.

Die zweite Variante ist der Bernard-Strom, eine Mischung aus Gleich- und Wechselstrom.
Bei der Behandlung versp├╝rt man ein leichtes Prickeln und man hat einen metallenen Geschmack im Mund, denn der S├Ąuregehalt des Speichels verschiebt sich.

Des Weiteren gibt es den Bernard-Strom, welcher sich aus Wechselstrom und Gleichstrom zusammensetzt. Er wirkt desensibilisierend, entw├Ąssernd und abschwellend. Als letztes kann auch Mittelfrequenz-Strom eingesetzt werden. Dieser gl├Ąttet, festigt das Gewebe und beruhigt. Zudem erh├Âht er die Spannung in der Muskulatur.

Behandlungen der Elektrokosmetik sind in der Regel Kuren, die aus f├╝nf Einheiten bestehen, die dann mehrmals im Jahr wiederholt werden k├Ânnen.

Eine solche Kur wird nicht angewendet bei:

  • Schwangeren,
  • Patienten mit Herzschrittmacher,
  • Thrombose,
  • Epilepsie,
  • Krebspatienten,
  • Ekzemen, Akne und Herpes,
  • und bei Menschen mit arteriellem Bluthochdruck.
Neue Trends und Online Shopping Tipps::


Themen:


Was denkst Du zu "Wogegen hilft die Elektrokosmetik?"?

Jetzt mit Freundinnen diskutieren und Deine Meinung sagen:

Comments are closed.

© 2011 sexiest-woman-alive.de "Wogegen hilft die Elektrokosmetik?"

Ähnliche Themen:
Wenn Dir der Artikel " Wogegen hilft die Elektrokosmetik? " gefallen hat, findest Du hier weitere Artikel, die für Dich interessant sein könnten: