Dein Shopping Guide:
Beautynet.de
Douglas.de
Hagel.de
Beate Uhse.de CCBparis.de

Wo liegen die Risiken eines enzymatischen Peelings?

Ein Enzympeeling oder auch enzymatisches Peeling dient genauso wie alle anderen Peeling dazu, abgestorbene Hautschuppen und Übermengen an Talg grĂŒndlich zu entfernen. Dieser Talg und auch die Hautschuppen verhindern, dass die Haut frei atmen kann und fördern außerdem EntzĂŒndungen und Irritationen. Das enzymatische Peeling wirkt zudem noch leicht desinfizierend und reinigt bis in die Tiefen der Epidermis.

Das Enzympeeling hat aber noch weitere Vorteile: Es schafft eine optimale Grundlage fĂŒr Pflegemittel und PrĂ€parate, die danach aufgetragen werden. Die Inhaltsstoffe dieser Mittel können intensiver und auch schneller aufgenommen werden. Auch zum Entfernen von Verhornungen und VerfĂ€rbungen auf der Haut eignet sich ein Enzympeeling ganz hervorragend. Zum Beispiel Raucher können die Haut an den HĂ€nden, die vom Nikotin verfĂ€rbt wurde, reinigen.

Die Wirkung erhĂ€lt das Peeling aufgrund chemischer Reaktionen. Die enthaltenen Enzyme verdauen das Keratin, einen körpereigenen Hornstoff aus Eiweiß. Wenn man bestĂ€ndig Wasser oder Wasserdampf hinzugibt, schĂ€lt sich dieses Keratin ab. Die normale Einwirkungszeit, die das Peeling benötigt, liegt zwischen fĂŒnf und zehn Minuten.

Das enzymatische Peeling ist eine bewĂ€hrte kosmetische Gesichtsbehandlung, denn es eignet sich sowohl fĂŒr empfindliche Haut als auch fĂŒr Akne-Patienten. Diese hohe VertrĂ€glichkeit rĂŒhrt daher, dass keine mechanische Einwirkung auf die Haut erfolgt.

Trotzdem wird die VertrĂ€glichkeit des Peelings oftmals angezweifelt, denn vor allem bei sehr trockener Haut besteht ein gewisses Risiko. Dann kann es nĂ€mlich passieren, dass nicht nur die HautschĂŒppchen, die schon abgestorben sind und außerhalb des SĂ€ureschutzmantels liegen, entfernt werden, sondern auch noch aktive Hautpartikel, die zum Schutz notwendig sind. Zudem reagiert die Haut nach einer Behandlung sehr empfindlich auf Sonneneinstrahlung, weswegen man diese unbedingt vermeiden sollte.

Man muss jedoch nicht unbedingt in ein Kosmetikstudio gehen, um in den Genuss eines Enzympeelings zu kommen, es gibt auch eine breite Palette an Produkten fĂŒr den Hausgebrauch. Diese sind meistens  milder und daher leichter anzuwenden. Man sollte dennoch vorher einen Hautarzt konsultieren, gerade, wenn man sehr trockene und gereizte Haut hat.

Das grĂ¶ĂŸte Problem bei einer selbst durchgefĂŒhrten Behandlung ist, dass man wĂ€hrenddessen nicht unbedingt spĂŒrt, ob die Haut gereizt reagiert oder sich Irritationen bilden, da die Haut so aufgeweicht ist. Der Schaden kann so oftmals nicht rechtzeitig erkannt und deswegen auch nicht eingeschrĂ€nkt werden.

Neue Enzym peeling Trends und Online Shopping Tipps::


Themen:, ,


Was denkst Du zu "Wo liegen die Risiken eines enzymatischen Peelings?"?

Jetzt mit Freundinnen diskutieren und Deine Meinung sagen:

Comments are closed.

© 2011 sexiest-woman-alive.de "Wo liegen die Risiken eines enzymatischen Peelings?"

Ähnliche Themen:
Wenn Dir der Artikel " Wo liegen die Risiken eines enzymatischen Peelings? " gefallen hat, findest Du hier weitere Artikel, die für Dich interessant sein könnten: